Ihr Warenkorb
keine Produkte

Qualität, Reinigung & Pflege

Qualität:

Die von uns verwendeten Edelsteine und Materialien stammen von ausgesuchten und seriösen deutschen Händlern, die schon jahrelang erfolgreich am Markt etabliert sind.

Alle verwendeten Materialien sind nickelfrei.


Reinigung, Entladung, Aufladung & Pflege:

Die Heilsteine sollten, je nach Beanspruchung, in wöchentlichen oder auch zweiwöchentlichen Abständen gereinigt werden.

Für Dekorationsstücke reichen alle 1-3 Monate.

Steine die zu speziellen Heilzwecken eingesetzt werden am besten täglich reinigen, bzw. nach Gebrauch.

Es reicht nicht die Steine nur zu säubern, denn sie speichern Informationen, die man quasi löschen muss (entladen) und im Anschluss wird der Stein wieder aufgeladen (oder auch energetisiert), erst dann steht uns seine volle Heilwirkung zur Verfügung.


Reinigen:  (von Fett, Schmutz)

Die meisten Steine können mit fließend Wasser (ca. 1 Minute kalt bis lauwarm, nicht heiß) und ev. ein klein wenig biologischem Spülmittel gesäubert werden (ev. auch bürsten - weiche Zahnbürste)).
Ausnahmen bilden die wasserlöslichen Mineralien: Chalkanthit, Halit, Pyrit, Edelopale.

Empfehlenswert ist auch eine spezielle Heilstein-Reinigungslotion, welche auch die Metallteile (gut trocknen!!) in Ihrem Schmuckstück mit reinigt.

Für Silberschmuck mit Edelsteinen bietet sich das Bernsteinbad (nach Anweisung) an.

 

Entladen: (von negativen Energien befreien, Informationen löschen)

Bei wasserunempfindlichen Steinen 1 Minute unter fließendem Wasser kräftig abrubbeln.
Eignet  sich gut für einzelne Steine, weniger für Ketten oder Armbänder.

Steinketten sollten möglichst nur mit einem feuchten Tuch abgerieben, und weder gezerrt noch gerubbelt werden. Danach Tuch und Hände waschen, damit diese negativen Energien nicht weitergetragen werden.

Man kann die Steine/den Schmuck auch auf Hämatit Steinchen legen(mind. 3 Stunden). Schmuck mit Lederband, Elastikband oder Ketten wird diese Form der Entladung durch längere Haltbarkeit der Bänder danken. Bitte daran denken, dass die Hämatit Steinchen auch immer wieder mal gereinigt werden müssen und danach am besten in der Sonne laden.

Eine sehr intensive und starke Entladung erfolgt auf der Amethyst Druse

Wenn die Steine zuvor unter Wasser gereinigt wurden, genügen ca. 3 Stunden, ohne Wasserreinigung oder bei empfindlichen Steinen (siehe oben) sollten es schon ca. 12 Stunden sein, die das Schmuckstück oder der Stein in der Druse liegen bleibt. (länger ist kein Problem)

Es genügt nicht die Steine nur auf Amethyst Steinchen zu legen, da die Reinigung und Entladung in der Amethyst Druse durch deren Kristallspitzen zustande kommt.

Steine können auch in einfaches pures Meersalz (ohne Zusätze) gelegt werden (keine Opale!!).
Hierbei darauf achten, dass die Steine nicht länger als 3 Stunden im Salz liegen. Bei kurzer Tragedauer genügen meist schon 10 Minuten. Das reine Meersalz kann sehr lange verwendet werden und muss nicht laufend ausgetauscht werden, also am besten ein separate Glasschale richten, die man zwischendurch abdeckt. (nicht für Bernstein geeignet, er ist gegen die Salzreinigung resistent)

Empfindlichere Steine (wie Opale) sollten auf ein Tuch oder in eine Glasschale in das Salz gebettet werden, das Salz wirkt so stark, dass es die Barrieren durchdringt und alle dem Stein anhaftenden Informationen löscht.

Die Mittagssonne hat ebenso Reinigungs- und Entladungskräfte (die auf – und untergehende Sonne nimmt man zum Aufladen, nicht zum entladen!!).Es sollten auch hier 3-4 Stunden sein.

Aber Vorsicht: Es können viele Steine in der prallen Sonne verblassen (Rosenquarz, Amethyst, Fluorit).

Hingegen der Bernstein diese Reinigung liebt und für ihn die beste Methode ist. Am besten nach dem Reinigen unter fließend Wasser in die Mittagssonne, wenn dies ein paar Tage lang geschieht löscht das bei ihm sicher jede Fremdinformation.

Viele schwören auch auf Räucherungen und Klangschalen, Steine abklopfen etc.

Unterstützend bei allen Methoden ist immer auch die mentale Hinwendung. Man gibt die Informationen des Steines frei, befreit ihn sozusagen mit Hilfe der Gedanken.

Es gibt Menschen, die daraus eine richtige Zeremonie machen.


Aufladen: (energetisieren)

Schon alleine Wärme, Sonnenlicht, Körperwärme aktivieren Energien im Stein.

Wird er jedoch zu Heilzwecken getragen sollte man zusätzliche Methoden anwenden.

Es gibt die Möglichkeit ihn mit Wärme (z. Bsp. im Stövchen mit Teelicht in einer Glasschale in die man etwas Sand füllt und die Steine hineinlegt)

Die morgendliche und abendliche Sonnenstrahlung (die rötliche ist die Beste, Sonne steht also direkt über dem Horizont). Merkregel: Wenn Sie ohne Probleme direkt  in die Sonne schauen können, ohne geblendet zu werden ist es die richtige Zeit. Dies ist im Normalfall ca. 30 Minuten möglich und solange sollte der Stein auch aufgeladen werden.

Geeignet für alle Steine.

Vielfach wird auch empfohlen im Mondlicht aufzuladen, für Heilzwecke die aufbauende Prozesse beinhalten immer in den zunehmenden Mond und für Heilzwecke mit auflösender Absicht  im abnehmenden Mond. Eignet sich in erster Linie für Steine die einen Bezug zum Wasserhaushalt haben, hier wird die Wirkung durch Mondlichtbescheinung oft verstärkt.

Sie können den Stein dann nachts im Mondlicht liegen lassen.

Mit Bergkristall Steinchen oder auch Bergkristallgruppen (3-5 Stunden) können Steine auch wunderbar aufgeladen werden (diese aber auch von Zeit zu Zeit selbst reinigen). Bergkristall hat nur aufladende Wirkung, wobei der Amethyst auch reinigende Wirkung hat.

Dies ist eine Methode, die für alle Steine geeignet ist und die Verweildauer ist unbegrenzt.

Auch hier sei nochmals die Amethyst Druse erwähnt, die nicht nur reinigt sondern auch auflädt.

Als Zwischenlagerung, wenn man die Steine nicht trägt ist eine Amethyst Druse der ideale Platz zum *Parken*.( aber bitte nicht in der prallen Sonne). Die Amethyst Druse bitte nur mit mineralarmen Wasser (um Kalkablagerungen zu vermeiden), wenn überhaupt, reinigen oder einfach mit einem Pinsel gründlich abstauben. Mehr benötigt sie nicht.

 

Aufbewahrung:

Bewahren Sie Ihre Steine am besten verschlossen oder ev. in einer Glasvitrine (nicht im Sonnenlicht) und nicht direkt nebeneinander auf, ideal wären kleine Amethyst Steinchen/Drusen dazwischen, aber auch Karton oder Papier/Stoff schützen sie. Sehr gut wirken auch Holzkästchen, diese schirmen besonders gut ab.

Steine niemals aufeinander lagern, auch nicht die gleiche Sorte.

 

Bücher:

Möchten Sie mehr über Reinigung, Rituale, Steininformationen etc. lesen empfehle ich die Bücher (versandkostenfrei)

Michael Gienger: Reinigen, Aufladen, Schützen

Sofia Sienko: Der Stein Schlüssel (mit farbigem Edelsteinlexikon)